Ich bin Anastasia

Der Film erzählt die Geschichte von Oberstleutnant Anastasia Biefang, die bei ihrer Geburt das Geschlecht "männlich" zugewiesen bekam. Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere bei der Bundeswehr entscheidet sie sich, zukünftig in ihrem gefühlten weiblichen Geschlecht zu leben. Zu ihrem eigenen Erstaunen gibt es nach ihrem Outing als Transgender bei der Bundeswehr keine Karriereeinbussen für sie. Gleich nach ihrer Geschlechtsangleichung zur Frau übernimmt sie das Informationstechnikbataillon im brandenburgischen Storkow. Sie ist die erste Transgender in der Geschichte der Bundeswehr, die diesen Posten bekleidet. Der Film begleitet Anastasia bei ihrem Transitionsprozess zur Frau und verfolgt ihren Dienstantritt als Kommandeurin. Auch ihr neues Bataillon muss sich einer mentalen Transition unterziehen.

Trailer

Protagonistinnen*

Anastasia Biefang

Samanta Sokolowski

Christiane Meiners

Crew

Produktion, Regie, Kamera: Thomas Ladenburger

Kamera Übergabeappell: Elfi Mikesch, Ralph Netzer

Tonaufnahme: Astrid Menze, Lilly Grote, Bassano Bonelli Bassano, Manuela Schiniá, David Madry, Leo Schulz

Dramaturgie und Montage: Lena Rem

Tonmischung: Ansgar Frerich

Musik: Oli Biehler

Stills

News

Berliner Premiere im Delphi Lux

Im Rahmen des Queerfilmfestivals findet die Berliner Premiere von Ich bin Anastasia statt. Delphi Lux, Kantstrasse 10, 10623 Berlin Beginn: 16:30h

DOK.deutsch: Anastasia im Wettbewerb auf dem DOK.fest München

Die Weltpremiere steht vor der Tür! Am Freitag, den 10. Mai wird unser Film zum ersten Mal das Licht der Öffentlichkeit erblicken. Weltpremiere ist um 21.30h im Atelier-Kino 1

Programmempfehlung von Capriccio / BR-Fernsehen

Anlässlich des DOK.fest Münchens hat Capriccio diesen Beitrag veröffentlicht...

Produktion und Word-Sales

Thomas Ladenburger Filmproduktion
Lausitzer Strasse 31
10999 Berlin
tel: + 49 30 2199 6348
email: tladen@gmx.net

Deutscher Verleih

missingFILMs
Acrivulis & Severin GbR
Boxhagener Strasse 18
10245 Berlin
www.missingfilms.de
tel: +49 – (0)30 – 28 36 530
email: verleih@missingfilms.de

Mit freundlicher Unterstützung von: